In 7 Minuten nach Barcelona

Die Wirtschaftsförderung Düsseldorf suchte bundesweit Start-ups mit Geschäftsideen im Bereich Mobile/Digital und veranstaltete dazu den Rheinland-Pitch Special 4YFN@MWCmit dem STARTPLATZ in Düsseldorf . Gestern wurden die Siegerteams gekürt von A4VR, Trusted References und Wotch.

Sie fahren mit der Wirtschaftsförderung zum Mobile World Congress nach Barcelona und auf die angeschlossene Start-up Messe 4YFN (Four Years From Now) – die Kosten trägt die Stadt.

Sieben Minuten hatten die 5 Gründerteams, die es in die letzte Runde des Pitches geschafft hatten, am 19. Januar Zeit, sich und ihre innovativen Ideen vor dem 100 Köpfe umfassenden Publikum im STARTPLATZ im Flossi Haus zu präsentieren. Danach standen die Sieger fest, die mit der Wirtschaftsförderung nach Barcelona fahren und im Anschluss ein einmonatiges Stipendium vom und im STARTPLATZ Düsseldorf bekommen.

Es sind:

  • A4VR – Agentur für Virtual Reality
  • Trusted References – Online-Plattform für Kundenreferenzen
  • Wotch – smartes Armband für jede Uhr
Sieger und Finalteilnehmer mit den Ausrichtern STARTPLATZ und Wirtschaftsförderung

Sieger und Finalteilnehmer mit den Ausrichtern STARTPLATZ und Wirtschaftsförderung

Im Dezember hatte die Wirtschaftsförderung zu einem Wettbewerb aufgerufen, bei dem sich clevere Köpfe mit ihren Geschäftsideen zum Themenfeld Mobile/ Digital aus der ganzen Bundesrepublik bewerben können. Am 19.01. wurden die drei Siegerteams in einem sogenannten Pitch-Wettbewerb gekürt.

Bis zum Einsendeschluss am Freitag, den 15.01. gingen zahlreiche Bewerbungen aus ganz Deutschland ein, aus denen die die Wirtschaftsförderung und der STARTPLATZ Düsseldorf 5 Teams nach Innovationsgrad, Geschäftsmodell, Herkunft, Finanzierungsphase, und Internationalisierung auswählte. Diese stellten sich dann am Dienstag um 18:00h dem Publikumsvoting im STARTPLATZ im Düsseldorfer Hafen. Drei Gewinner wurden prämiert, mindestens einer musste – so die Ausschreibungsbedingungen – aus der Landeshauptstadt sein.

Durchgeführt wurde die Pitch-Veranstaltung vom und im STARTPLATZ Düsseldorf, im Flossi Haus im MedienHafen, nach dem Vorbild des sog. Rheinland-Pitches, eines bewährten Formates, das bereits im März und im Oktober diesen Jahres erfolgreich in Düsseldorf über die Bühnen ging und in Zukunft regelmäßig hier stattfinden wird. Der Rheinland-Pitch ist mittlerweile das größte Event seiner Art deutschlandweit. In 7 Minuten Präsentation, und in 7 Minuten Fragen&Antworten haben Start-ups Gelegenheit, Investoren, Partner und Mentoren von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Diesmal davon, dass sie sich die Reise nach Barcelona verdient haben.

Hintergrund:
Dort ist die Wirtschaftsförderung mit Düsseldorfer Unternehmen auf dem Gemeinschaftsstand des Landes NRW vertreten. Erstmals werden nun junge, vielversprechende Unternehmen in die internationalen Geschäftskontakte eingebunden, vor allem auch, um Düsseldorf in Barcelona selbst als Start-up-Metropole zu präsentieren. Die dem Mobile World Congress (MWC) angeschlossene Messe 4YFN ist hierfür der ideale Rahmen.

Heimat und Plattform für die wachsende Start-up-Community im Rahmen des MWC ist die Messse 4YFN (4 Years From Now), die parallel zum MWC stattfindet. Auf der 4YFN treffen sich Unternehmen und Start-ups, aber auch Investoren. Die Veranstalter rechnen mit 12.000 Teilnehmern, 450 Ausstellern und 500 Investoren. 18.000 Quadratmeter belegt diese Start-up Messe an Ausstellungsfläche.

Für junge oder angehende Unternehmerinnen und Unternehmer übersteigen die Ticket- und Reisekosten oft das knapp bemessene Anfangsbudget. „Auf der 4YFN können wertvolle Kontakte zu Investoren oder aber auch internationalen Unternehmen geknüpft werden“, so Uwe Kerkmann, Leiter der Wirtschaftsförderung. Wir haben ausdrücklich an Start-ups aus ganz Deutschland angesprochen, denen wir nach der Rückkehr auch ein Stipendium im STARTPLATZ für einen Monat finanzieren. Natürlich in der Hoffnung, dass ihnen die Bedingungen am Standort Düsseldorf so gut gefallen, dass sie vielleicht hierbleiben. Dr. Lorenz Gräf, Geschäftsführer des STARTPLATZ, ergänzt: „Mit einem Stipendium im STARTPLATZ können die Gewinner-Teams die frisch gewonnenen Eindrücke, Erfahrungen und Kenntnisse aus Barcelona sofort nutzen, um mit der Unterstützung aus unserem etablierten Netzwerk Fahrt für einen erfolgreichen Markteintritt aufzunehmen.“

Beim MWC ist die Wirtschaftsförderung wieder im German Pavillion auf dem NRW Gemeinschaftsstand vertreten. Mit von der Partie am Düsseldorf Stand sind Secusmart (Verschlüsselung für Handys, „Kanzlerinnenhandy“), Cumulocity (M2M, Internet der Dinge, Industrie 4.0) und der IT-Dienstleister MATERNA mit seiner newmedia Agentur in Düsseldorfdes.


Hintergrund zu den Siegern und Finalisten

A4VR – Agentur für Virtual Reality
A4VR ist eine one stop kreativ Agentur spezialisiert auf schlüsselfertige Virtual Reality (VR) Konzepte und Lösungen. Als Spezialist für alle Anwendungsgebiete von VR und 360° Content verfügt A4VR Inhouse über ein eigenes Motion-Capture Studio, eine 360° Film Produktion, eigene 360° Cam Rig Produktion, 360° Live Streaming, eine 3D VR Grafikabteilung, ein eigenes Tonstudio, ein Event, Kreativ und Live Kommunikations Department, sowie eine einzigartige interdisziplinäre Innovations Unit.

Phase: Seed
Team: Jan Thiel, Michael Albrecht, M. Plängsken, P. Marszalek, M. Maas, A. Souridis, D. Schey, M. Geupel

 

Bee2Be
„Vier Jahre nachdem die Bienen sterben, werden die Menschen von der Erde verschwunden sein”, Albert Einstein. Bee2Be hilft, dem aktuellen Bienensterben entgegenzuwirken. Zur Umsetzung dieser Mission denkt Bee2Be das Imkern neu und vertreibt einen easy-to-use IOT-Bienenstock und Service für die urbane junge Familie, den nachhaltig denkenden Hipster und innovative Gastrobetriebe. Der design-orientierte Bienenstock wird mit Bienenschwarm direkt zum Endkunden in den Garten geliefert und kommt mit integriertem Sensorik System und einer App zur Steuerung der wichtigsten Funktionen: So kann Jedermann ohne Vorwissen Imker werden und automatisch den eigenen Honig “zapfen” – und sich dabei für Blütenbestäubung und gegen das Bienensterben einsetzen.

Phase: Idee
Team: Michael Bollwerk, Jan-Philipp Martini, Robert Hoppe

 

GoodPoint (PROMPT)
PROMPT (Professional Managementplatform for Psychological Tasks) verbessert die Kommunikation in der Verhaltenstherapie. Mit einem digitalen Begleiter (in Form einer App) stellt PROMPT dem Patienten eine individualisierte Unterstützung zwischen den Sitzungen zur Verfügung. Damit wird die Selbstwahrnehmung und die Therapie optimiert und beschleunigt. Für die Therapeuten gibt es ein Web-Interface, welches die bisherigen Arbeitsschritte reduziert und eine indikationsspezifische Datenaufbereitung ermöglicht.

Phase: Post-Seed
Team: Dr. Nathan Hüsken, Wayne Götz, Erika Riebesell, Lionel Evrard, Mira Heilmann, Sinja Möller, Julian Wintermayr
Website: www.trustedreferences.de/www.trustedreferences.de

 

Trusted References
www.trustedreferences.de ist ein B2B Software-as-a-Service (SaaS) für Dienstleistungsfirmen (z.B. Consulting, IT) zur Erstellung und Vermarktung von Referenzen zu Kundenprojekten. Trusted References bietet ein offizielles Prüfsiegel für geprüfte und verifizierte Kundenreferenzen, vielfältiges Online-Marketing für die geprüften Referenzen sowie ein Workflow-Tool zur Erstellung, Prüfung und Freigabe der Referenzen.

Phase: Seed
Team: Klemens Gaida, Ralf Kaumanns
Website: www.trustedreferences.de/www.trustedreferences.de

 

Wotch
Nicht das Ziffernblatt, sondern das Armband ist hier das „helle Köpfchen“: Der E-Strap bietet eine kluge Alternative zu Smartwatches. Ein kleines Touchscreen-Display am Schließmechanismus wird Mitteilungen, Fitness-Tracking-Funktionen sowie NFC-Zahlungen ermöglichen. Und das bei fast jeder Armbanduhr. Der Prototyp kann bereits Mitteilungen anzeigen und Schritte zählen. Weiterhin kann man ein Foto am Smartphone auslösen, Musik steuern und sein Handy orten.

Phase: Seed
Team: Mauricio Piper, Ton Steenwinkel, Nino Gülker, Matthias Lambertz
Website: www.wotch.de/www.wotch.de

 

Print Friendly

Kommentare sind geschlossen.