Unternehmen des Monats April 2007: Atelier Barbara Meisner

Farbe und Raum LogoBarbara Meisner
Leopoldstr. 35
40211 Düsseldorf

Telefon 0211.3238912

info@farbeundraum.de
www.farbeundraum.de

 

 

2005 gründete ich das Atelier FARBE+RAUM/Ideen von Künstlern in Düsseldorf und arbeite derzeit schwerpunktmäßig mit den Münchner Künstlern Stephan Fritsch und Heribert Heindl zusammen. Sie haben schon u.a. Siemens oder e-on beraten – für Kirchen, U-Bahnhöfe und Schulen Farbkonzepte entwickelt, für Mehrfamilienhäuser, Läden sowie für den einzelnen Hausbesitzer.

2006 haben wir für KYOCERA MITA und deren neuen Deutschlandzentrale in Düsseldorf-Meerbusch ein Farbleitsystem entwickelt, daß durch unterschiedliche Farbbänder den drei Gebäuderiegeln Charakter verleiht und auf eine ästhetisch hochwertige Art Orientierung schafft.

Ein Beispiel aus dem privaten Bereich: Im Moment wird ein altes fränkisches Bauernhaus außen mit einem “abstrakten Bild” von Stephan Fritsch versehen, weil die Eigentümer so begeistert von Fritsch’ Malerei sind! Das soll aber nicht heißen, dass wir Künstler auf jede weiße Fläche mit “wildem Actionpainting” reagieren – im Gegenteil: wir haben schon sehr erfolgreiche Farbkonzepte nur im Weiß-Grau-Farbspektrum realisiert.

Im öffentlichen Bereich wird momentan Heribert Heindls Entwurf für die Fassadengestaltung des neuen Berufsschulzentrum für kaufmännische Berufe und Medienberufe in München umgesetzt. Es dokumentiert Sinn und Nutzen des Orts durch drei fünflettrige Worte auf der Fassade: BERUF – MEDIA – TRADE.

Ich habe demnach gute Referenzen und versuche nun, unser Angebot vom Rheinland aus deutschlandweit bekannt zu machen!

FARBE+RAUM/Ideen von Künstlern bietet also Farb-, Raum- und Lichtkonzepte für

Farblich gestalteter Raum

Farblich gestalteter Raum

Innen und Außen, den Entwurf von Einbauten bis hin zur kompletten Gestaltung als auch Ideen zur Interpretation von “Kunst-Am-Bau”. Gut, das tun Innenarchitekten, Architekten und Landschaftsarchitekten auch. Warum also Künstler? Künstler sind nach einer mehrjährigen akademischen Ausbildung zu mehr fähig, als ihre Bilder an irgendwelche Wände zu hängen und auf Ruhm zu hoffen. Sie haben oft ungewöhnliche Lösungsansätze und Fritsch/Heindl können Ideen entwickeln, die wirklich sehr genau auf die jeweilige Situation und den Bedarf angepaßt sind, weil sie zuhören können und sehr flexibel agieren. Oft entlasten sie den Architekten/Bauherrn und bereichern das Team sowie das Projekt!

Die Künstler arbeiten sozusagen als Fachberater mit Bauherrn und Architekten zusammen und zwar während, inmitten und nach den jeweiligen Bauphasen. Wichtige Entscheidungen werden GEMEINSAM vor Ort getroffen.

Das feedback ist durchweg positiv, denn die Vorteile für den Bauherren liegen oftmals in einer erkennbaren Kostenersparnis. Bei der Immobilienfinanzierung wird ja oft knapp kalkuliert und trotzdem muß es am Ende gut aussehen. Am besten so gut, daß sich die Immobilie wie von selbst vermietet. Das kann eine kostengünstige Farbberatung oft effektiver leisten als teure Wandverkleidungen wie Holz, Glas, Edelstahl, Naturstein etc.

Durch eine ästhetische Aufwertung der Immobilie haben sich nachweislich schon Vermietungszahlen (und Kirchgänge!) erhöht, denn jeder will lieber in einem schönen als in einem lieblos bis gar nicht gestaltetem Umfeld leben.

Ich hoffe, unsere Arbeit stößt bei Ihnen auf Interesse. Melden Sie sich ruhig bei Fragen oder Anregungen! Ich freue mich!

Print Friendly

Kommentare sind geschlossen.