Unternehmen des Monats März 2008: styleranking media Gmbh

Styleranking LogoRoland Schweins
Daniel Schaffeld
Hauptstr. 21
40597  Düsseldorf

Telefon 0211.1637929-5
Telefax 01212.622023722

info@styleranking.de
www.styleranking.de

Styleranking wurde von den beiden Internetmanagern Daniel Schaffeld und Roland Schweins im Jahr 2007 entwickelt und Anfang des Jahres 2008 online gestellt. Styleranking ist eine neuartige Fashion-Community, auf der Mitglieder ihre Outfits einstellen, Styles bewerten und sich zu Fashion und Trends über Postfächer und in Foren austauschen können. styleranking media ist dritter Sieger des NUK Businessplan-Wettbewerbs 2007 und gewann zudem in den ersten beiden (Vor-)Stufen des Wettbewerbs jeweils einen Hauptpreis.

styleranking beinhaltet eine Vielzahl interaktiver Funktionen, um Fashionbegeisterte mit gleichen Interessen zusammen zu bringen. Mitglieder des kostenlosen Modenetzwerks verfügen nach ihrer Anmeldung über ein eigenes Profil (die Sedcard), können ihre Outfits präsentieren, die Styles anderer Mitglieder bewerten und sich spannende Looks online merken. Sie lernen auf diesem Weg Menschen mit identischem Fashion-Geschmack kennen und tauschen sich über Stores, spannende Fashion-Websites und eigenes Designen aus.

Roland Schweins, Daniel Schaffeld

Roland Schweins, Daniel Schaffeld

In 15 Rubriken etablieren sich Woche für Woche neue Outfits, Styles und Trends. So entstehen zum Beispiel in den Rubriken Gesamtoutfit, Accessoires, Sportdress oder Taschen wöchentlich neue Ranglisten (Stylerankings), die die Nutzer zu ihrer Inspiration nutzen können. Kernfunktion ist das wöchentliche styleranking, in dem jeden Sonntagabend die jeweiligen Wochensieger ermittelt werden. Ausgewählte Wochensieger aus dem Kreise der Jung- und Nachwuchsdesigner werden im styleranking-Blog blog.styleranking.de vorgestellt. In Spezialforen moderieren von styleranking ernannte Moderatoren Themen wie “Dresscodes”, “Stoffe und Materialien”, “Mode-Studium und Ausbildung”, “Hair-Styling” oder “Kult-Läden”. In einer extra eingerichteten styleranking-Lounge im Forum diskutieren die Nutzer und schlagen neue Funktionen vor, die dann in das Portal styleranking integriert werden. So nimmt die Community aktiv Einfluss auf die Weiterentwicklung des Fashion-Portals. Ein auf die Nutzerschaft zugeschnittenes “Styloskop” verrät den Nutzern wöchentlich, welche Trends und Tipps sich aus den Sternen ableiten lassen. Es ist unterteilt in Ladies und Men.

Gründer Daniel Schaffeld, verantwortlich für die Konzeption und den Communityaufbau von styleranking, will “das Portal zunächst im deutschsprachigen Raum zur führenden Fashioncommunity aufbauen und das Konzept dann auf weitere Länder ausdehnen. Es gibt hier noch viel Unentdecktes für Fashion Victims, das erst in der Vernetzung verschiedener Länder offenbar wird. Obwohl wir für den Launch im Februar schon eine unglaublich funktionsreiche Website haben, werden wir vor allem die Vorteile der lokalen Shopsuche in Zukunft stärker erweitern.”

“Kaufen kann man auf styleranking allerdings nichts”, ergänzt Roland Schweins. “Es gibt zahlreiche Online-Shops, die ihren Job exzellent machen. styleranking wird sich in keine Abhängigkeit von einzelnen Herstellern begeben, sondern ein unabhängiges Fashion-Portal etablieren.”

styleranking hat sich allerdings zum Ziel gesetzt, künftig auch Nachwuchsdesigner bei der Produktion ihrer Entwürfe zu unterstützen. So wird styleranking spannende Outfits in limitierter Auflage von ausgewählten Partnern produzieren lassen und ausschließlich der Community zugänglich machen. Voraussetzung dafür: Das Outfit wurde von den styleranking-Mitgliedern zum Wochensieger gekürt. “Wir werden die erste Adresse für modebewusste junge Leute. Wir werden den Austausch zum Thema Mode, Stylings und Trends revolutionieren und die größte und innovativste Fashion-Community aufbauen”, sagt Gründer Daniel Schaffeld.

Print Friendly

Kommentare sind geschlossen.