Unternehmen des Monats Februar 2016: Dear Reality UG

Logo Dear Reality UGDear Reality UG (haftungsbeschränkt)
Oberbilker Allee 53
40223 Düsseldorf

Telefon 0211.93896882

info@dear-reality.com
www.dear-reality.com

 

„Virtuelle Realität für die Ohren“

Als Düsseldorfer Technologie-Startup haben wir eine Software entwickelt, um klanglich in virtuelle Welten ein- und abtauchen zu können. Die dearVR Audioengine eignet sich für eine Vielzahl an Plattformen und Medien und kann weltweit in der Medienproduktion für Virtual Reality, Games, 360°-Film, Musik u.v.a. eingesetzt werden.

Mit unserer Technologie erzeugen wir um den Hörer herum einen realistischen, dreidimensionalen Klangraum. Wie beim natürlichen Hören auch, nimmt der User dadurch Schallquellen außerhalb seines Kopfes mit einem Gefühl von Abstand und unterschiedlichsten Richtungen war. Virtuell erzeugte Klangquellen können von vorne oder hinten, genau so wie von oben oder unten wahrgenommen werden. Zusätzlich werden die verschiedensten akustischen Szenarien – vom Auto bis zur Kirche, von einer Waldlichtung bis zum Stadion – simuliert. Und diese Technologie funktioniert mit jedem beliebigen Kopfhörer! Mit unserer dearVR Audioengine können wir international eine State-of-the-Art Softwarelösung für den Zukunftsmarkt VR anbieten.

Unternehmen des Monats Februar 2016 Beispielbilder

„Sound is 50% of the experience!“

Das sagen nicht nur wir, sondern auch Hollywoodlegende George Lucas. Und was für den Film gilt, gilt ebenso für die Produktion von Virtual Reality und Games: Die Tongestaltung ist von elementarer Bedeutung bei der Produktion von audio-visuellen Medien.

Wir sind Toningenieure und Game Designer zugleich. Als Experten für 3D Audio bieten wir neben unserer dearVR Software auch Dienstleistungen im Bereich interaktives Sound Design für Games, Virtual Reality und 360°-Filme an. Darüber hinaus konzipieren und produzieren wir interaktive, spielerische Anwendungen – für VR oder mobile Endgeräte.

3D Audio ist eine neue Schlüsseltechnologie für die Produktion von interaktiven Medien. Für VR-Headsets und die Erzeugung von virtuellen Welten ist sie ein unverzichtbarer Bestandteil, um einen notwendigen Grad an Realismus und dadurch die Akzeptanz des Users zu erreichen. Aber ob interaktive Anwendungen, wie z.B. Games, oder auch lineare AV-Produkten – mittels 3D Audio bieten sich einer Vielzahl von Medien vollkommen neue Möglichkeiten für Narration und Gameplay.

v.l.n.r. Gründer Achim Fell und Christian Sander

v.l.n.r. Gründer Achim Fell und Christian Sander

Unsere bisherigen Erfolge:

    • 2014 wurden wir mit einem einjährigen Gründerstipendium des Mediengründerzentrums NRW gefördert.
    • Unsere WDR Produktion „39“ wurde für den Deutschen Computerspielpreis 2015 in der Kategorie „Beste Inszenierung“ nominiert und im Rahmen der Ausstellung „Archäologie der Zukunft – Kunst und Games“ zusammen mit renommierten Games wie Limbo, Journey und Dear Esther vom 21. April – 14. Juni in München ausgestellt.
    • Unser Spielkonzept „Dear Maestro“ – ein Serious Music Game für Virtual Reality – wird 2015 von der Film- und Medienstiftung NRW mit einer Prototypenförderung unterstützt.
    • Wir sind “Kultur- und Kreativpilot Deutschland 2015“ – ausgezeichnet vom Bundesminister für Wirtschaft und Energie. Diese Auszeichnung gilt Unternehmen und Menschen, die der Kultur- und Kreativwirtschaft ein Gesicht und Gewicht geben.

Im Februar 2014 haben wir unser Unternehmen Dear Reality in Düsseldorf gegründet. Hier finden wir nicht nur die Vorteile eines bedeutenden Medien- und Gamestandortes, mit einer Vielzahl an Unternehmen und bestehenden Netzwerken, sondern auch einen für uns so wichtigen Pool an kreativen Menschen und potentiellen Mitarbeitern, welcher durch Ausbildungseinrichtungen wie die Hochschule Düsseldorf mit dem Fachbereich Medien, das Institut für Musik und Medien der RHS-Düsseldorf oder auch die Mediadesign Hochschule mit dem Fachbereich Games, immer wieder erneuert wird.

Print Friendly

Kommentare sind geschlossen.