Bildungsscheck NRW jetzt auch für Selbstständige

Der zunehmende Digitalisierungsdruck in Unternehmen stellt die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten vor eine große Herausforderung.
Hierbei bietet die Landesregierung Unterstützung und baut den Bildungsscheck NRW deutlich aus. Um die berufliche Fort- und Weiterbildung der Menschen in NRW zu fördern, werden die aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung stehenden Mittel bis zum Jahr 2020 von fünf auf dreißig Millionen Euro erhöht. Kleine und mittlere Unternehmen und Beschäftigte erhalten einen Zuschuss von max. 50% (bis zu 500 €) für berufsbezogene Weiterbildungsangebote.

Neu und besonders interessant hierbei ist, dass digitale Lernformate, wie z.B. E-Learning Angebote aber auch Inhouse-Seminare in Unternehmen gefördert werden können.
Betriebe können pro Jahr für max.10 Beschäftigte betriebsinterne Seminare über den Bildungsscheck gefördert bekommen.
Ab sofort können jetzt neben Berufsrückkehrenden und Beschäftigten auch Selbstständige den individuellen Bildungsscheck für berufliche Weiterbildung nutzen.

Bei Interesse vereinbaren Sie einen Beratungstermin in einer wohnortnahen Beratungsstelle. Sie finden diese unter www.weiterbildungsberatung.nrw

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.