Unternehmen des Monats Mai 2014: SinnZeit Yoga

Logo SinnZeit YogaChristian Lemke-Schröder
Hauptstraße 17
40597 Düsseldorf

Telefon 0211.163 502 17

namaste@sinnzeit-yoga.de
www.sinnzeit-yoga.de

 

 

Wer Ruhe und Sammlung sucht, der findet seit August 2013 gleich mehrere Anlaufpunkte im Düsseldorfer Süden. Hier unterrichtet Christian Lemke-Schröder unter dem Namen „SinnZeit Yoga“ in Wersten, Benrath und Garath. Mit seinem Achtsamkeits-Yoga weicht er ganz bewusst von der intensiven Körperarbeit der meisten Yoga-Stile ab und richtet seinen Unterricht in erster Linie geistig aus.

Bei der Gründung im August startete er mit zwei Kursen. Bereits im November musste das Angebot in Düsseldorf Wersten um einen weiteren Kurs ausgebaut werden. Mit Beginn des neuen Geschäftsjahres 2014 stieg die Zahl der Kursangebote. Von nun an fand der Unterricht an drei Standorten statt. Die Tendenz ist steigend.

Das Konzept des Unterrichts ist stimmig. Es trifft mit seinen Inhalten gleich zwei Themen, die in den Medien aktuell hoch im Kurs stehen: Yoga und Achtsamkeit.

Yoga beginnt im Kopf

SinnZeit Yoga Christian Lemke-Schröder

Christian Lemke-Schröder

Auf diesem Prinzip sind seine Kursinhalte aufgebaut. Neben den klassischen Körperstellungen des Hatha-Yoga werden im Verlauf des Kurses verschiedene theoretische Ansätze der Achtsamkeit vermittelt. Somit wird nicht nur der Körper gefordert, sondern auch der Kopf.

Flexibilität und Muskelkraft sind dabei weniger gefragt. Im Vordergrund stehen die Steigerungen der Körperwahrnehmung und der Konzentrationsfähigkeit. Während der sanften Yoga-Übungen wird die Aufmerksamkeit der Teilnehmer/innen immer wieder behutsam ins Hier und Jetzt zurück gebracht. Die Übungseinheiten gleichen dadurch einer geführten Meditationspraxis, während die Übenden immer wieder ihre Position ändern. Hierdurch werden vor allem auch jene Menschen angesprochen, die körperlich nicht in der Lage sind extravagante Positionen einzunehmen oder nicht lange auf einem Kissen still sitzen können.

Ergänzend dazu bietet SinnZeit Yoga Workshops und Vorträge an. Hier besteht die Möglichkeit in einzelne Themen hinein zu schnuppern oder die Praxis zu vertiefen. Projekte wie zum Beispiel „Männersache“, ein Workshop nur für Männer, sprechen spezielle Zielgruppen an und machen jene neugierig, die bis Dato mit Yoga und Achtsamkeit womöglich noch nichts zu tun hatten.

Zukünftig sind eigene Räumlichkeiten geplant, in denen das Kursprogramm weiter ausgebaut und den Teilnehmern ein weiterer, fester Standort geboten werden kann.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.