Unternehmen des Monats August 2018: NUMAFERM – Biomade Peptides

Logo NUMAFERMNUMAFERM GmbH
Merowingerplatz 1a
40225 Düsseldorf

Telefon +49 211 – 97532901
info@numaferm.com
www.numaferm.com

Was ist Numaferm? NUMAFERM ist ein Biotech-Unternehmen mit Fokus auf die Herstellung von Peptiden. Peptide sind Biomoleküle mit weitreichenden Einsatzgebieten, bspw. der Pharmazie. Das bekannteste Peptid ist Insulin.

Dr. Christian Schwarz

Dr. Christian Schwarz

Wer steht hinter NUMAFERM? Gesellschafter sind Hr. Philipp Bürling, Hr. Dr. Christian Schwarz, die Science Holding GmbH (Family Office Herr Dr. Jürgen Schumacher, Qiagen Mitgründer), die Riesner Verwaltungs GmbH (Family Office Herr Prof. Dr. Dr. Detlev Riesner, Qiagen Mitgründer), Evonik Ventures GmbH, High-Tech-Gründerfonds GmbH und der European Investment Fonds (EIF). NUMAFERM ist ein Spin-Off der HHU aus dem Institut für Biochemie unter Leitung von Prof. Dr. Lutz Schmitt.

Wie funktioniert NUMAFERM? Wir sind ein Lohnhersteller, der patentgeschützte Verfahren einsetzt und mit diesen Peptide kostengünstig herstellt. Teil des Geschäftsmodells sind F&E-Dienstleistungen zur Entwicklung von Peptidrohstoffen und Produktionsprozessen. Außerdem bieten wir eigene Peptidrohstoffe auf unserer Homepage mit antimikrobiellen und/oder adhäsiven Eigenschaften an.

Für wen eignet sich NUMAFERM? Eine Zielgruppe sind Wirkstoffentwickler mit Peptiden in der Pipeline. Außerdem arbeiten wir für Generikahersteller, die Peptide günstiger dem Markt anbieten wollen. Weitere Kunden kommen aus den Bereichen Veterinärmedizin, Kosmetik, Aquakultur, Lebensmittel, Nanotechnologie und Agrikultur. Generell eignen sich Peptide auch für weitere Marktsegmente in denen innovative Rohstoffe mit antimikrobiellen und/oder adhärierenden Eigenschaften gesucht sind.

Welche Zukunftspläne gibt es? Ganz klar Expansion. Im Moment stellen wir Leute ein, erhöhen unsere Schlagfrequenz und Marktpräsenz. Eine Erweiterungsfinanzierung ist in ca. 1 Jahr geplant. Details können wir jedoch noch nicht verraten.

 

Peptide sind Biomoleküle mit einzigartigen Eigenschaften und Funktionalitäten, zum Beispiel pharmazeutischer, antimikrobieller oder adhäsiver Wirkung. Die hohen durchschnittlichen Preise für Peptide von circa 1 Million € pro kg limitieren jedoch deren Einsatzbereiche. Die hohen Preise sind Resultat des heute vorherrschenden Herstellungsprozesses, der sogenannten chemischen Synthese. Zur Veranschaulichung: für die Produktion eines Kilogramms Peptid werden häufig mehr als 25 Tonnen an Roh- und Hilfsstoffen benötigt. Dies ist für eine Vielzahl von Produktmöglichkeiten weder ökologisch noch ökonomisch sinnvoll. Kosten-effiziente Alternativen sind bisher nicht verfügbar. NUMAFERM bricht nun mit diesem Paradigma.
Wir haben einen verlässlichen und effizienten Bioprozess zur Herstellung von Peptiden entwickelt mit dem die Produktionskosten drastisch reduziert werden können.
Wie ist dies möglich? Unser Prozess nutzt den Mikroorganismus E. coli. Dieser transformiert für uns einfache Nährstoffe in Peptide. Es ist der erste kommerziell verfügbare Bioprozess, der als Plattformtechnologie zur verlässlichen Produktion von Peptiden dient und dies unabhängig von deren Länge, Sequenz oder Funktionalität.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.