Unternehmen des Monats September 2019: Unverpackt Düsseldorf

Logo Unverpackt DüsseldorfUnverpackt Düsseldorf GmbH
Rethelstraße 111
40237 Düsseldorf
info@unverpacktduesseldorf.de

facebook
instagram

 

 

Was ist unverpackt Düsseldorf?
„Unverpackt Düsseldorf“ ist der verpackungsfreie Supermarkt im Zooviertel. Seit November 2018 heißt es auf der Rethelstraße: „Mehrweg statt Einweg!“ Gemeinsam mit Deiner Unterstützung wollen wir unnötigen Verpackungsmüll einsparen, Lebensmittelverschwendung reduzieren und regionale Produzenten unterstützen.

Unverpackt Düsseldorf

Kunden kommen mit beliebigen Gefäßen vorbei – ob Bügelglas, Stoffbeutel, Dose oder Gewürzstreuer. Das Leergewicht wird an der Kundenwaage notiert, danach können die Produkte in gewünschter Menge abgefüllt werden. An der Kasse wird dann das Gewicht der Gefäße abgezogen und der Kunde zahlt nur den Inhalt. Ohne unnötigen Verpackungsmüll verlässt der Kunde dann den Laden und kann die Gefäße beim nächsten Besuch wieder auffüllen. So werden bei jedem Einkauf wichtige Ressourcen eingespart und die Umwelt geschützt.

Was genau bieten wir an?
Das Angebot aus über 700 Produkten umfasst nahezu alle Produkte des täglichen Bedarfs. Es besteht zum größten Teil aus Bio-Lebensmitteln aus fairem, regionalem Anbau, aber auch Non-Food Produkten, sowie weiterem Zero-Waste-Zubehör. Durchsichtige Spender, genannt „Bulk Bins“ oder Schütten, erlauben einen Blick auf die Lebensmittel, bevor man sie, wie gewohnt, zuhause aus der Verpackung holt. Teilweise unangenehme Überraschungen gehören somit der Vergangenheit an. Die Kunden können sich durch Sehen und Riechen direkt vor Ort von der Qualität überzeugen.

Bei uns erhältst du alles, was du in deiner Küche brauchst: Nudeln, Reis, Hülsenfrüchte, Mehl, Getreide in Rohform, Gries und Müsli, Aufstriche, Nüsse, Schokolade, Gewürze, Öle, Tees, Milchprodukte, Getränke und Backwaren – das alles in top Bio-Qualität zu fairen Preisen. Zusätzlich bieten wir Drogerieprodukte wie Seifen, Deo, feste Shampoos, aber auch Waschmittel und andere Reiniger zum Abfüllen an. Wir arbeiten stetig an unserem Sortiment und versuchen Kundenwünsche bestmöglich zu erfüllen und regionale Anbieter zu unterstützen. Sollte man kein Gefäß dabeihaben, dann können Papiertüten, Stoffbeutel oder Gläser in verschiedenen Größen erworben werden. Außerdem bieten wir einen Korb mit „Gläsern von Kunden für Kunden“. Hier wird bei uns abgegebenes Altglas gereinigt und kostenlos von uns zur Verfügung gestellt. Es gibt also auch jederzeit die Möglichkeit spontan bei uns vorbeizuschauen.

Wer steht hinter unverpackt Düsseldorf?
Der Gründer und Inhaber Björn Amend betreibt das Geschäft mit seiner Geschäftspartnerin Eva Wenndorf aus voller Überzeugung und mit sehr viel Freude im Austausch mit den Kunden. Ein Team aus verschiedenen Aushilfskräften runden das Konzept ab und heißen euch von montags bis samstags herzlich willkommen.

Unverpackt Düsseldorf

Inhaber Björn Amend und Eva Wenndorf

Wen wir ansprechen möchten?

Im Grunde ist jeder willkommen, der versucht sein Leben nachhaltiger zu gestalten, als es der konventionelle Einzelhandel oder der klassische Bio-Supermarkt zulässt.

Viele Produkte werden unsinnig und teilweise sogar mehrfach verpackt. Alternativen gibt es keine, denn wie sollten sich die verschiedenen Hersteller sonst voneinander unterscheiden? Das Produkt ist in vielen Fällen identisch und wird nur über die Präsentation im Einkaufsregal als höherwertig dargestellt.

Bei uns zählen andere Dinge als bloße Werbeversprechen. Qualität, Regionalität und faire Bedingungen in der Produktion sind uns wichtig. So können auch kleine lokale Erzeuger oder Startups mit innovativen Ideen gefördert werden, die im Preiskampf mit großen Supermarktketten nicht mithalten können und deshalb nicht gelistet werden.

Was macht uns besonders?
Uns ist es wichtig, dass unsere Kunden nicht nur Teile Ihres Einkaufs unverpackt gestalten können, sondern das möglichst der komplette Einkauf ohne Plastikverpackung möglich ist. Daher bieten wir ein sehr breites Sortiment an, dass kaum Wünsche offenlässt. Außerdem setzen wir auf Bio-Qualität und regionalen Anbau.

Welche Zukunftsvisionen wir haben?
Neben der stetigen Erweiterung unseres Sortiments können wir uns mittel- bis langfristig vorstellen einen Lieferservice via Lastenfahrrad anzubieten. Auch eine Art Vorbestellung mit späterer Abholung speziell für Arbeitnehmer mit langen Arbeitszeiten wäre denkbar. So bieten wir mehr Flexibilität und können noch mehr Menschen die Möglichkeit geben verpackungsfrei einzukaufen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.